Bleifrei vs. Blei

  • Seite 4 von 6
13.11.2022 18:49
avatar  olja
#76 RE: Bleifrei vs. Blei
avatar
Eine Weisheit der Dakota-Indianer besagt: „Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!”.

 Antworten

 Beitrag melden
13.11.2022 19:01 (zuletzt bearbeitet: 13.11.2022 19:12)
avatar  olja
#77 RE: Bleifrei vs. Blei
avatar

Munition belastet wohl Sportschützen mit Blei

Zitat
"Gott sei Dank schießen die meisten mit dem Luftgewehr", sagt Schierl. Denn dort ist die Geschwindigkeit, mit der das Projektil die Waffe verlässt, um ein Vielfaches geringer und es wird weniger Blei freigesetzt.


https://www.augsburger-allgemeine.de/bay...e%20er%20abgibt.

Zitat
Beim in geschlossenen Raeumen betriebenen Luftgewehr- und -pistolenschiessen kann einem erhoehten Bleigehalt in der Atemluft durch sinnvoll konstruierte Kugelfaenge entgegengewirkt werden.


https://www.bisp-surf.de/Record/PU198407000317


Seite 31
https://edoc.ub.uni-muenchen.de/9920/1/Demmeler_Matthias.pdf

Zitat
Fasst man alle Schützen, die „scharf“ schießen (Klein- und Großkaliber) und die
Luftdruckwaffen-Schützen in je eine Gruppe zusammen, kann man in Bezug auf den
Blutbleiwert einen deutlichen Unterschied erkennen

Eine Weisheit der Dakota-Indianer besagt: „Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!”.

 Antworten

 Beitrag melden
13.11.2022 19:44
avatar  Heiko
#78 RE: Bleifrei vs. Blei
avatar

Sicherlich kann man sich über gesundheitliche Folgen beim Blei verschießen Sorgen machen. Aber man kann auch alles ein wenig übertreiben.
Unter den Gesichtspunkten dürfte man vieles nicht tun. Ich war leider schon bei vielen Beerdigungen aber keiner ist nachweislich an einer Bleivergiftung gestorben. Für mich kommt weiterhin nur Blei als Munitionsmaterial in Frage (solange man noch kaufen kann). Es ist doch wie mit allen anderen Interessenkonflikten auch. Will man seine Meinung politisch durch setzen, greift man zu künstlich aufgeblasenen Statistiken oder redet dem Volk ein, es sei lebensbedrohlich. Microplastik ist im übrigen nachgewiesen lebensgefährlich, das hindert aber niemanden an der Herstellung.
Man munkelt auch bereits, das es kaum Schießbudenbesitzer gibt, die älter als 30 Jahre werden.
Naja, schießt mit Mundschutz oder Gasmaske oder was auch immer. Ich kenn jede Menge alter Schützen, das sagt mir mehr wie jede Statistik.
Es wäre zu hoffen, das europaweit die Schützen geschlossen gegen diesen Unfug vor gehen. Schließlich haben wir größere Probleme. Z.B. Fußball...da sterben Spieler wie die Fliegen. Das sollte man mal genauer beobachten.


 Antworten

 Beitrag melden
13.11.2022 20:08
avatar  EAGLE
#79 RE: Bleifrei vs. Blei
avatar

Zitat von Heiko im Beitrag #78
Z.B. Fußball...da sterben Spieler wie die Fliegen.
..oder Kunstflieger,so wie jetzt schon wieder in Texas..


 Antworten

 Beitrag melden
13.11.2022 20:22
avatar  olja
#80 RE: Bleifrei vs. Blei
avatar

Zitat von Heiko im Beitrag #78
da sterben Spieler wie die Fliegen. Das sollte man mal genauer beobachten.

Nicht nur Fussballer..anderes..sehr kontroverses Thema https://www.youtube.com/watch?v=DA9OEgHoc7A

Aber darüber würde ich mir auch mehr Gedanken machen. Viel mehr!

Also..ich denke auch, es wird mal wieder zuviel Panik gemacht. Das Blei nicht gesund ist, ist klar....aber man lutscht die Dinger nicht.
Hände waschen nach dem Schiessen und gut. So denke ich jedenfalls.

Aber es geht ja erstmal um Fakten und nicht um Spekulationen..was wär, was könnte usw.

Es gibt bleifreie Dias...nun gilt es doch.. die einfach mal zu vergleichen. Ich habs getan..aber ich und meine Kniften müssen nicht Maß aller Dinge sein. Von daher ist es gut, dass z.B. @EAGLE einfach den Versuch startet und seine Erfahrungen mitteilt...ob sich das deckt.

Eine Weisheit der Dakota-Indianer besagt: „Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!”.

 Antworten

 Beitrag melden
13.11.2022 20:34
avatar  Heiko
#81 RE: Bleifrei vs. Blei
avatar

Sicher sollte das jeder für sich und seine Waffen mal testen. Ich warte damit aber, bis ich keine andere Wahl mehr habe. Momentan komm ich noch ne weile hin.


 Antworten

 Beitrag melden
13.11.2022 20:48 (zuletzt bearbeitet: 13.11.2022 21:06)
avatar  olja
#82 RE: Bleifrei vs. Blei
avatar

Letzendlich müssen dann die Hersteller in die Spur kommen...naja..ist ja dann auch nen neues Geschäft. Müssen halt nur die Präzision wie Blei bringen.

Im Moment kann man es nicht so einfach austauschen...die Präzision ist nicht gegeben. Baracudas bleifrei geht schon einigermaßen..wiegen auch etwas mehr...ist aber dann hart an der Grenze des Machbaren.

Aber die Dinger gehen auch nicht in allen Federdrückern, weil die Losbrechkraft bzw. die Entwicklung ne andere ist. Kommt dann halt zu Klemmern...bei Gasdruck erstmal kein Problem. Hatte ich mal bei so ner UX-Billig-Knifte (Targis-Hunter)..da knattert der Gaskolben dann langsam zurück (die HW30..gleicher Preis..verschiesst die einwandfrei übrignes). Ansonsten eigentlich keine Probleme, auch mit meinen andern Kniften nicht.(Jedenfalls nicht mit Qualitätskniften) Deshalb steht auch auf einigen Dosen >16J, damit man mit Federdrückern da sicher ist und die nicht im Lauf verrecken.

Also, andere Kniften, andere Muni, anderes Design der Dias...Naja, kurbelt auch den Markt an

Eine Weisheit der Dakota-Indianer besagt: „Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!”.

 Antworten

 Beitrag melden
13.11.2022 21:29
avatar  Heiko
#83 RE: Bleifrei vs. Blei
avatar

Na da werden wohl einige Besitzer, unheimlich toller China Waffen, ziemlich bedröppelt aus der Wäsche gucken. Wenn die Alternative zum Blei-Dia laufend stecken bleibt. Aber vielleicht findet sich ja auch was Gescheites oder die Politik kümmert sich doch erstmal um die ernsthaften Probleme im Land. Das bleibt ab zu warten.
Im sportlichen Schießen sind wir ohne Blei allerdings der internationalen Konkurrenz hoffnungslos unterlegen. Andere Länder außerhalb der EU werden diesen Unfug sicher nicht mitmachen.


 Antworten

 Beitrag melden
13.11.2022 22:50
avatar  olja
#84 RE: Bleifrei vs. Blei
avatar

Die Stecker kommen dann hauptsächlich von irgendwelchen Gurken-Kniften. Mit China hat das nicht unbedingt was zu tun..die Artemis/SPA-Produkte sind vom Preis/Leistungs Verhältnis nicht schlecht...und auch sehr optimierungsfreudig.

Es ist auch eine Sache der Losbrechkraft und wie sich die entwickelt. Federdrücker sind da empfindlicher, da der Kolben erst beschleunigt.

Letztendlich müssen aber die Hersteller sich drauf einrichten..um damit vernünftige Ergebnisse zu erzielen. Wer da pennt und nicht das im Fokus hat...könnte runterfallen. Andere Magazine, andere Läufe, andere Diabolos (1:1 die Form wird nicht funktionieren...das sind nunmal Tatsachen)

Evtl. kommt man ja mit der Kalibergrößer weiter...also 5,5 ..aber da liegen die noch um die 0,7g..etwas noch zu schwer für 7,5J...etwas abspecken..

Nicht einfach, das so umzustellen.

Eine Weisheit der Dakota-Indianer besagt: „Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!”.

 Antworten

 Beitrag melden
14.11.2022 19:40
avatar  EAGLE
#85 RE: Bleifrei vs. Blei
avatar

Hab mir vorhin mal einige Sorten Teströhrchen bestellt bei SWS (die Auswahl ist ja überall sehr spärlich)

Ich mache mir mal den Jux diezu testen , evtl. auch mit Chronywerten - brauche aber Lust und Zeit , und vor allen : eine ruhige Hand/Schulter -

Unbenannt.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

H&N FTT green hab ich noch zu liegen.


 Antworten

 Beitrag melden
14.11.2022 22:51
avatar  Rakete
#86 RE: Bleifrei vs. Blei
avatar

Auf die "Weihrauch FT" bin ich ja gespannt. Die sind mit 0,44 g ja dann schon an den RWS Basic dran und für bleifreie 4,5er schon recht schwer.


 Antworten

 Beitrag melden
16.11.2022 02:01 (zuletzt bearbeitet: 16.11.2022 02:07)
avatar  olja
#87 RE: Bleifrei vs. Blei
avatar

Zitat von Rakete im Beitrag #86
Auf die "Weihrauch FT" bin ich ja gespannt


Jepp. Liegen gewichtsmäßig sogar noch über den Baracuda FT's bleifrei

Made in Czech Republic...0,44g...wer mag das wohl sein



Eine Weisheit der Dakota-Indianer besagt: „Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!”.

 Antworten

 Beitrag melden
16.11.2022 08:06
#88 RE: Bleifrei vs. Blei
avatar

Meinst Du die kommen aus der gleichen "Diabolo-Schmiede"?

Wenn man schweigt oder nicht reagiert, stimmt man den Dingen nicht zwingend zu. Man hat dann manchmal nur keine Lust mit Ignoranten zu diskutieren!

 Antworten

 Beitrag melden
16.11.2022 11:07
avatar  Rakete
#89 RE: Bleifrei vs. Blei
avatar

Davon kann man wohl ausgehen...


 Antworten

 Beitrag melden
16.11.2022 11:54 (zuletzt bearbeitet: 16.11.2022 11:55)
avatar  olja
#90 RE: Bleifrei vs. Blei
avatar

Zitat von JonnyGun im Beitrag #88
Meinst Du die kommen aus der gleichen "Diabolo-Schmiede"?



Jepp..wie so oft...oder eigentlich immer. Gibt ja nur nen paar Hersteller...aber Trilliarden gelabelte Dosen.

Schlimm wird es, wenn man nen gelabelte Sorte hat...und der Lieferant dann mal so den Hersteller wechselt.
(s. UX Mosquito und Cobra). Waren vorher H&N...jetzt irgendwo Made for Germany. Die Auswirkungen sind bekannt.
Kann man auch Steine werfen.

Deshalb kaufe ich generell nur das Original.

Eine Weisheit der Dakota-Indianer besagt: „Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!”.

 Antworten

 Beitrag melden
16.11.2022 16:31
avatar  EAGLE
#91 RE: Bleifrei vs. Blei
avatar

So,heute sind die bleifreien eingetroffen,weiß noch nicht wann ich loslege mit dem testen.

Was ich mir überlegt habe , ich habe ja nur die 10M. zur Verfügung , wenn einer von Euch um die 25 M. zur Verfügang hat (was ja wesentlich aussagekräftiger ist wie die mickerigen 10M) , dem würde ich kostenlos je 20 St. von jeder Sorte zukommen lassen -incl.Porto,das macht mich nicht ärmer - dann per PN -

Meine Meinung ist , mit 20 St.müßte man ja ein etwa genaues Bild bekommen (ohne jetzt ne Raketenwissenschaft zu praktizieren)
soll ja nur mal ein kleiner Vergleich sein.

IMG20221116155056.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


 Antworten

 Beitrag melden
16.11.2022 17:20
avatar  olja
#92 RE: Bleifrei vs. Blei
avatar

Schiess einfach Einzelschüsse auf Scheiben und zähle die Ringe...oder ähnlich. Wenn du SK damit schiesst, kann die nen einzelner das Ergebnis verzerren. 25m ist mir jetzt zu ungemütlich für nen Langzeittest. 10 m präzise sollte aber reichen.

Machen die ja auch (https://www.all4shooters.com/de/shooting...nkurrenzfaehig/)
Mit dem Luftgewehr ist bleifreie Munition unbrauchbar für den Spitzensport – das sind die Folgen:



Ist ja nicht so, das die Dinger streuen wie nen Salzstreuer...kommt eben auf den Verwendungszweck an. Und ich behaupte mal einfach...und lehne mich aus dem Fenster...
Für 12 Euro für 200 Murmeln (sind 30 Euro für 500 Stück) ..bekomme ich 6 DosenH&N Sport...und die Ergebnisse werden sich nicht unterscheiden.

Eine Weisheit der Dakota-Indianer besagt: „Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!”.

 Antworten

 Beitrag melden
16.11.2022 18:57
avatar  EAGLE
#93 RE: Bleifrei vs. Blei
avatar

Zitat von olja im Beitrag #92
Und ich behaupte mal einfach...und lehne mich aus dem Fenster...

..laß uns erslmal die Sau fangen...und dann schlachten..


 Antworten

 Beitrag melden
19.11.2022 09:44
avatar  EAGLE
#94 RE: Bleifrei vs. Blei
avatar

So,ich habe gestern mal versucht auf meine 10M-stehend aufgelegt-volle Kartuschen,ZF auf 5xfach-bei ca.20,5 Grad - ,
die bleifreien Dia zu testen.Wie schon mal erwähnt sind 10M nicht so aussagent wie längere Distanzen. Allg.muß ich sagen,so lange es keinerlei Zwang zum bleifreien Dia gibt , bleibe ich auch bei verbleiten !! vllt.spielt der Kopf ja auch eine Rolle dabei ?

Festgestellt habe ich , am besten gehen die JSB exact (4,52 mm / 0,547 gr.) durch den QB78D Lauf . siehe Fotos -

green - gesamt.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

QB78D-JSBexact.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

kein green-JSB.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

....ab den "Kästchen" (engerahmt) wurden die Kartuschen leer ...

zu den JSB muß ich sagen , es ist mein Lieblings Dia , und Fleyer gab es eigentlich selten bisher (und ich habe insgesamt einige tausende Schuss mit verschiedenen LG,s geschossen (Indoor wie auch Outdoor) in den Jahren. IST MEINE PERS,-ERFAHRUNG .


 Antworten

 Beitrag melden
19.11.2022 10:07
avatar  olja
#95 RE: Bleifrei vs. Blei
avatar

Zitat von EAGLE im Beitrag #94
vllt.spielt der Kopf ja auch eine Rolle dabei ?



Neee..Tatsachen!

Danke für den Test

Eine Weisheit der Dakota-Indianer besagt: „Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!”.

 Antworten

 Beitrag melden
19.11.2022 10:55
avatar  EAGLE
#96 RE: Bleifrei vs. Blei
avatar

Was mir noch aufgefallen ist , die H&N Match haben sehr scharfe Kanten am Kelch die oft nach innen und außen gebogen sind ( quasi wie ein GRAT ) , also etwas unsauber verarbeitet. Bei den anderen sorten habe ich keiner "Unsauberkeiten" festgestellt.

IMG20221119104325.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


 Antworten

 Beitrag melden
19.11.2022 12:35 (zuletzt bearbeitet: 19.11.2022 12:36)
avatar  Apollo
#97 RE: Bleifrei vs. Blei
avatar

Mal diese H&N Match green getestet auf meine 12,7m.
Outlaw musste herhalten.
Na ja........gibt was besseres. Zum plinken gut.

CCI19112022.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


Ebenfalls mit meiner LGV getestet. Ne.......nicht der Hit diese Zinn-Becher.
Aber........sind echt schnell unterwegs in der LGV.........220m/s. Aber das war´s auch schon.
Das Schußbild poste ich hier mal nicht. ES lohnt sich nicht.


 Antworten

 Beitrag melden
19.11.2022 12:45
avatar  EAGLE
#98 RE: Bleifrei vs. Blei
avatar

Zitat von Apollo im Beitrag #97
Mal diese H&N Match green getestet auf meine 12,7m.
Outlaw musste herhalten.

Jou,ich denke auch das mit diesen LG es bessere Ergebnisse zu holen sind mit den passenden Dia,s .

Da kann man sich ja vorstellen wie die Ergebnisse erst auf 25 M. ausschauen.

Apropos Chronytest , werde ich auch mal mit den vier Sorten machen und hier einstellen .


 Antworten

 Beitrag melden
19.11.2022 13:09
avatar  Apollo
#99 RE: Bleifrei vs. Blei
avatar

Zitat von EAGLE im Beitrag #98
Jou,ich denke auch das mit diesen LG es bessere Ergebnisse zu holen sind mit den passenden Dia,s .


Dann sieht das so aus.........

Diana_Out.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


 Antworten

 Beitrag melden
19.11.2022 15:46
avatar  olja
#100 RE: Bleifrei vs. Blei
avatar

Zitat von EAGLE im Beitrag #98
Da kann man sich ja vorstellen wie die Ergebnisse erst auf 25 M. ausschauen.


Katastrophe...Ich muß mal sehen, ob ich die Bilder noch habe/finde. Auf 20m schon murks.

Zitat von Apollo im Beitrag #97
Na ja........gibt was besseres. Zum plinken gut.

Zinn zum Plinken? Leute schmeißt Kaviar aus dem Fenster, damit der Pöbel drauf ausrutscht

BTW. Es bestätigt sich, was alle sagen. Sportschützen, Fachmagazine, BDS...
(damit kommen nur Kunst- und Trickschützen klar!)

Eine Weisheit der Dakota-Indianer besagt: „Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!”.

 Antworten

 Beitrag melden
Bereits Mitglied?
Jetzt anmelden!
Mitglied werden?
Jetzt registrieren!